logo

Immer wieder hört man von einer schwarzen Orchidee. Es gibt sie wirklich, diese so oft gesuchte Orchideenpflanze. Ihre Heimat ist in Brasilien und in den amerikanischen Tropen, sie ist aber auch im Handel erhältlich. Ihr korrekter Name ist Maxillaria schunkeana.

Maxillaria schunkeana – die schwarze Orchidee

Genau genommen ist sie nicht schwarz, aber so nahe wie möglich daran. Ihre Blüten sind sehr dunkel violett rot, sodass sie schwarz aussehen. Diese Orchidee bevorzugt einen hellen Standort und nur bei starker Sommersonne etwas Schatten. Während des Sommers gedeiht sie auch gut an geschützten Plätzen im Freien. Sie hält bei Sommertemperaturen bis 35 Grad Celsius, ideal sind circa 24 Grad, nachts bis 15 Grad Celsius. Im Winter hingegen reichen 18 Grad Celsius tagsüber. Man sollte sie gleichmäßig feucht halten, diese Blume sollte aber nicht im Nassen stehen. Düngen wird zweimal im Monat empfohlen, während des Winters reicht einmal monatlich. Es handelt sich um eine kleine Pflanze, die Höhe beträgt meistens bis 10 cm.

Die schwarze Orchideenpflanze ist definitiv etwas Besonderes, sie ist auch nicht ganz leicht erhältlich, da sie noch nicht sehr bekannt ist in unseren Breiten. Mit dieser Pflanze schaffen Sie einen Hingucker unter Ihren Orchideen. Die Kultivierung der Schwarzen Orchidee ist nicht sonderlich schwer, sie benötigt die gleiche Pflege wie die üblichen Orchideen. Schmücken Sie Ihr Heim mit dieser besonderen dunklen Blume.

Veröffentlicht am Freitag, 20. September 2013 2 Comments

2 Antworten zu “Schwarze Orchidee – gibt es sie wirklich?”

  1. Hannelore Claudia Junker sagt:

    Ich möchte eine schwarze Orchidee erwerben. Bitte mit Preis antworten. Danke

    • Manuela sagt:

      Die schwarze Orchidee ist derzeit am Markt noch nicht erhältlich.
      Zurzeit können wir nur auf blaue, rote, pinke, weiße, gelbe, orange und violette Orchideen verweisen…
      Wir werden natürlich informieren, wenn sich dies ändert!

Schreibe einen Kommentar