logo

Damit Ihre Orchidee lange lebt und blüht, ist es wichtig, dass Sie sie gut pflegen. Die Orchideenpflege ist sehr einfach und nicht aufwändig. Einmal wöchentlich gießen beziehungsweise in Wasser tauchen und den Wasserüberschuss nach einer halben Stunde bis Stunde abgießen. Extra für die Orchidee entwickelt gibt es einen Dünger, der wirklich zu empfehlen ist. Die Blume bekommt daraus gute Nährstoffe. Ihre Nahrung bezieht sie auch aus dem Substrat, in das sie eingepflanzt ist. Es wird empfohlen, das Orchideensubstrat alle 2 Jahre zu wechseln, also die Pflanze in frische Orchideenerde umzutopfen.

Videoanleitung zur Orchideenpflege

Wir haben ein tolles Video gefunden, indem gute Tipps zur Pflege und zum Umtopfen gegeben werden. Ansehen lohnt sich!

Tipps zur Pflege Ihrer Orchidee

Wenn Sie auf das regelmäßige Gießen vergessen oder oft auf Reisen sind, ist ein selbstbewässernder Orchideentopf eine gute Investition. Er versorgt die Pflanze über einen Faden mit genau der Menge an Wasser, die sie braucht. Sie können beruhigt auf das Gießen der Blume vergessen – der Topf kümmert sich selbst um seinen Pflanzeninhalt.

Ein guter Standort für die schönen Blumen sind Fensterbänke. Idealerweise Ost- oder Westfenster. So wird die Orchideenpflanze mittags nicht direkt von der prallen Sonne bestrahlt. Direkte permanente Sonnenstrahlen würden die Blüten verbrennen, besonders im Sommer muss man darauf achten, dass dies nicht passiert. Im Winter gilt es zu beachten, dass die Pflanze nicht durch die warme Heizungsluft vertrocknet wird. Um das zu vermeiden, kann man sie in der Winterzeit dichter an das Fensterglas stellen und während der Sommerzeit eher weg davon, also mehr in den Raum, aufstellen. Wenn Sie diese Ratschläge beherzigen, werden Sie ganz lange viel Freude mit Ihrer Orchidee haben.

Veröffentlicht am Sonntag, 07. April 2013 Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.